Onita Boone

// Gesang

Kirchenmusik Popular

Onita Boone erlernte schon im Kindesalter die Grundlagen ihrer Gesangskunst im Kirchenchor Geburtsortes Newburgh im Staat  New York. Sie schrieb ihren ersten Song im Alter von 8 Jahren und machte erste Aufnahmen bereits 9 Jahren. Im Alter von 16 Jahren zog es sie nach New York City, wo sie ihre Gesangsausbildung erhielt und bald als Sängerin und Darstellerin in verschiedensten Musik- und Entertainmentstilen arbeitete.

Im Zuge verschiedener Engagements hat sie alle Kontinente bereist und stand mit vielen weltbekannten Künstlern auf der Bühne, wie z.B. Whitney Houston, Patti LaBelle, Mariah Carey, Take Six, Elton John, Faith No More, George Michael oder Billy Preston.

Seit 1997 lebt sie in Deutschland, wo sie bald Auftritte, Tourneen und Studioproduktionen mit Künstlern wie Nils Landgren, Randy Brecker und der WDR Big Band, Udo Jürgens, Sarah Connor, Samy DeLuxe u.v.a. hatte. 2003 und 2005 stellte sie ein eigenes Programm für Sinfonieorchester und Jazz-Trio zusammen, das sie mehrfach mit den Bochumer Symphonikern unter Leitung von GMD Steven Sloane aufführen konnte. Zu hören war dort ihre Affinität zu den großen amerikanischen Jazzsängerinnen wie Ella Fitzgerald und Patti Austin. Seit 2007 begleitet sie namhafte Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller während ihren Produktionen. 2012 schaffte sie es ins Finale bei der ersten Ausstrahlung der Sat-1-TV Show „The Winner Is“.

Neben ihrer Arbeit mit Ensembles und Gospelchören tritt Onita Boone weiterhin als mit verschiedenen Künstlern, Orchestern und Bands Solistin im In- und Ausland auf, u.a. Tom Gaebel, Mousse T., dem WDR Funkhausorchester und der SWR Big Band sowie 2020 in der russischen Fernsehshow „Privjet, Andrej!“.

Seit dem Wintersemester 2020-2021 ist sie Lehrbeauftragte der Ev. Pop-Akademie (Witten) der Hochschule für Kirchenmusik.