04. November 2019: "Haltestelle:Pop"

Konzertreihe (Witten) startet ins neue Studienjahr

Studierende der Hochschule prästentieren eigene Songs und Cover-Versionen bekannter Werke

Der Stopp an der Ev. Pop-Akademie der Hochschule für Kirchenmusik ist zu einem festen Bestandteil der Wittener Kulturszene geworden. An mehreren Montagen im Studienjahr präsentieren Studierende der Hochschule eigene Songs, aber auch Cover-Versionen bekannter Stücke. Auch reine Klavierklänge gibt es zu hören. Teils spielen sie solo, teils in kleinen oder Ensembles. Die musikalische Bandbreite ist so vielfältig wie die Ausbildung: Pop, Rock, Jazz, Gospel und vieles mehr beeinflusst die jungen Musiker.

Der Eintritt ist frei, in gemütlicher Clubatmosphäre gibt es Getränke und Musik.

Mit dem neuen Wintersemester sind übrigens vier neue Studierende gestartet. Insgesamt sind jetzt 24 junge Menschen mit dem Ziel an die Hochschule für Kirchenmusik gekommen, Popkantorinnen und Popkantoren zu werden.

Weitere Montags-Termine der Haltestelle:Pop:

  • 16.12.2019: Offenes Weihnachtssingen - die Besucher sind aufgefordert, selbst mitzusingen!
  • 03.02.2020: Ein Vokalensemble singt Gospels und Pop-Songs, teils aus der eigenen Feder
  • 27.04.2020: „Worship-Jazz“ - bekannte Lobpreislieder in harmonisch neuem Gewand
  • 8.06.2020: sommerliche „Haltestelle:Latin“ - Samba, Bossa und Salsa

Start ist immer um 20.15 Uhr.

Auch ein Gastspiel in der Wittener Kneipenszene ist in Planung.

Aktuelle Informationen

https://www.facebook.com/haltestellepop/ 

https://www.instagram.com/haltestelle_pop/