Aktuelle Hinweise, Regeln und Maßnahmen zum Schutz vor dem Covid-19-Virus

Die vor Ort ausgehängten Schutz- und Hygieneregeln (Desinfektion, Mindestabstände, Mund-Nase-Masken, Raumlüftungen, keine Versammlungen, Einbahnstraßen, usw.) sind auf dem gesamten Gelände und in allen Räumen der Hochschule einzuhalten.

Achten Sie bitte auch außerhalb der Hochschule auf ausreichende Schutzmaßnahmen und vermeiden Sie Infektionsrisiken.

Unterricht

10.05.2021

Analog zur Regelung an Schulen im Kreis Herford (Wechselunterricht in Präsenz) findet Präsenzunterricht in Kleingruppen wieder statt. Weiterhin gilt der Appell, im Umgang mit Corona sehr besonnen zu bleiben!

27.04.2021

Jeglicher Präsenzunterricht muss eingestellt werden.  Nach Inkrafttreten der neu eingefügten Paragraphen 28 a-c des "Bundesgesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen" greifen in Stufen (bei 3 Tage andauernden Inzidenzwerten über 100 bzw. 165) bundeseinheitliche Maßnahmen.
Für den Kreis Herford liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert seit dem 21. April bei über 165, weshalb leider für die Hochschule die sog. Notbremse greift, ohne dass es dort Infektionen gab oder gibt.
Die Untersagung tritt gemäß Bundesgesetz erst wieder außer Kraft, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an mindestens fünf aufeinanderfolgenden Tagen die Schwelle von 165 unterschritten hat. 

Informationen über tagesaktuelle Zahlen in Bezug auf Corona in Herford finden Sie auf der mit Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) gespeisten Website www.corona-in-zahlen.de

08.01.2021

Nach der Corona-Schutzverordnung vom 7. Januar 2021, §6, ist Präsenzunterricht weiterhin, bis mindestens zum 31.01.2021, nur sehr eingeschränkt zulässig - und zwar nur dann, wenn er nicht ohne schwere Nachteile für die Studierenden "entweder ohne Präsenz durchgeführt oder auf einen Zeitpunkt nach dem 31. Januar 2021 verlegt werden kann". Bei ausnahmsweise stattfindendem Präsenzunterricht gelten die Hygiene-, Abstands- und Lüftungsregelungen (§§ 2-4a Schutzverordnung vom 7. Januar 2021).

15.12.2020

Bis mindestens zum 10.01.2021 findet kein Präsenzunterricht statt. Einzige Ausnahme ist Unterricht, welcher der unmittelbaren Vorbereitung auf Prüfungen dient, die bis zum Ende des Semesters bereits anberaumt sind. Der für den 16.12.2020 geplante Orchestertag entfällt. Probenarbeit bleibt im Sinne von §8,1 ("zur Berufsausübung zählender Probenbetrieb") zulässig. Demnach können Proben zur Erstellung des Weihnachtsvideos und für Konzertaufzeichnungen (anstelle des anberaumten Auftritts im Januar) stattfinden.

01.11.2020

Mit dem Beschluss der Kirchenleitung (Rundmail per 30.10.2020), in der Gemeindearbeit auf Ensemble-, Chor- und Orchesterproben vorerst zu verzichten, entfällt die Möglichkeit, als Hochschulchor in der Marienkirche zu proben. Gemäß der NRW-Schutzverordnung (§8,1) ist ein zur Berufsausübung zählender Probenbetrieb zulässig; demzufolge kann die Arbeit des Hochschulchores und der Singegruppen in Kleingruppen in der Aula (max. 12 Personen), unter Beachtung der Mindestabstände (2 m seitlich, 4 m frontal) und mit festen Lüftungsintervallen (15 Minuten nach spätestens 45 Minuten) fortgeführt werden. Verzichtet wird vorerst auf die Mitwirkung externer Gäste in der Ensemble-Arbeit.

14.10.2020

Im Stunden- und Raumbelegungsplan sind den besonders sensiblen Fächern (u.a. Gesang, Bläserchorleitung, Chor) die großen Räume zugeordnet, so dass erforderliche Abstände immer eingehalten werden können. Für die Proben des Hochschulchors am Donnerstag besteht zudem die Möglichkeit, in die Kirche St. Marien auszuweichen. Lüftungszeiten sind ebenfalls im Stundenplan eingetragen. 

08.06.2020

Zum Nachhalten etwaiger Infektionsketten sind für jeden Unterricht die Namen aller Anwesenden zu notieren und aufzubewahren.

19.05.2020

Um nach und vor dem Unterricht in der Aula einen schnellen und gründlichen Luftaustausch zu ermöglichen, ist dort nun ein Hochleistungslüfter aufgestellt. Bitte nutzen Sie diesen gemäß der vor Ort ausgelegten Kurzanleitung und planen Sie immer Lüftungszeit am Ende des Unterrichts ein.

08.05.2020

Weiterhin findet kein Präsenzunterricht in Gruppen statt. Gruppenunterricht ist ausschließlich über digitale Medien möglich

30.04.2020

Es gilt bis auf weiteres ein geänderter Raumplan für die (größten) Räume der Hochschule, die für Einzelunterricht in Gesang, mit Blasinstrumenten und im Dirigieren ausreichenden Abstand ermöglichen.

16.04.2020

Einzelunterricht darf ab dem 20. April an der Hochschule stattfinden. Die vor Ort ausgehängten und vorab intern kommunizierten Schutz- und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten.

Lehrkräften und Studierenden ist es freigestellt, für den Einzelunterricht die Nutzung digitaler Medien anstelle von Präsenzunterricht zu vereinbaren.

Gruppenunterricht findet ausschließlich über digitale Medien statt.

Chorleitungs- und Bläserchorleitungsunterricht ist vorerst nur in Form von Einzelunterricht oder über digitale Medien möglich.

17.03.2020

Das Sommersemester beginnt am 20. April 2020.

 

 

 

Prüfungen

08.01.2021

Die Aufnahmeprüfung am 29. Januar 2021 ist gemäß Coronaschutzverordnung vom 7. Januar 2021 (§ 6,1) in Präsenz zulässig, und wir möchten sie Bewerberinnen und Bewerbern in dieser Form ermöglichen. Selbstverständlich gelten strikt die Hygiene- und Abstandsregeln. Für alle Prüfungen stehen ausreichend große Räume zur Verfügung und insbesondere für die Gesangsprüfung die Aula der Hochschule. Darüber hinaus wird in allen Prüfungen die Anzahl der anwesenden Prüferinnen und Prüfer auf ein Minimum reduziert.

08.06.2020

Zum Nachhalten etwaiger Infektionsketten sind in Prüfungsprotokollen die Namen aller Anwesenden festzuhalten, wie z.B. Prüfungskandidat*in, Prüfer*innen, Klavierbegleiter*innen, Blätterer und Registrant*innen, Chorsänger*innen, Bläser*innen usw.

08.05.2020

Prüfungen im Sommersemester finden in allen Fächern statt, in manchen Fächern mit Modifizierungen, welche die Hochschulverordnung des Landes NRW anlässlich der Pandemie einräumt. Insbesondere sind demnach Prüfungen in Chor- und Bläserchorleitung nur mit je einem Sänger / Bläser pro Stimme und Beschränkung auf Vierstimmigkeit möglich.

Die Aufnahmeprüfung am 5. Juni (Kirchenmusik Klassisch) findet mit leichten Modifizierungen statt. Mehr Informationen

 

 

Abgesagte / Verschobene Veranstaltungen

09. Juni 2021 - Werkstattkonzert (Witten): Entfällt

26. April 2021 - Studierendenkonzert (Herford): Entfällt

30. Januar 2021 - Informationstag: Verschoben auf 09. April 2021

27. Januar 2021 - Klavierabend (Teil II): Entfällt

24. Januar 2021 - Konzert für Chor, Alt-Solo, Klavier und Orgel: Entfällt

13. Januar 2021 - Klavierabend (Teil I): Entfällt

10. Dezember 2020 - Gemeinsamer Chortag Herford und Witten mit anschließendem Werkstattkonzert: Entfällt

23. November 2020 - Studierendenkonzert: Entfällt

24.-27. September 2020 - Masterclass Chorleitung mit Prof. Hildebrand Haake: verschoben auf 16.-19. September 2021

14.-17. September 2020 - Orgel-Improvisationskurs mit Prof. Christiane Michel-Ostertun: verschoben auf 27.-30. September 2021

14. September 2020 - Film und Konzert "Orgelimprovisation zum Stummfilm": verschoben auf 16. September 2021

05. Juli 2020 - Die ursprünglich als öffentliches Konzert vorgesehene Künstlerische Reifeprüfung im Fach Orgelliteraturspiel (Mechthild Scholz) findet wegen der aktuellen Corona-Verordnung für den Kreis Gütersloh ohne Publikum statt

08.-15. November 2020 - Chorfesttage: Verschoben auf November 2021

27. Mai 2020 - Gemeinsamer Chortag (Herford und Witten): Entfällt

17. Mai 2020 - Konzert "Golden weh'n die Töne nieder: verschoben auf den 28. Oktober 2020

15.-18. April - Ferienkurs "Einführung in die Kirchenmusik Klassisch": verschoben auf voraussichtlich 14.-17. Oktober 2020